w w w . g e i s t e s w i s s e n s c h a f t . n e t

Übersicht

Aktuell


13.06.11

Kurs: Grundlagen der Anthroposophie Rudolf Steiners


Eine Einführung auf der Basis des philosophischen Frühwerks

Dozent: Prof. Dr. Karen Swassjan

                             

Ort: Freie Vereinigung · Blumenweg 3 · CH-4143 Dornach (ehemalige Schreinerei; leider stehen kaum Parkplätze zur Verfügung).
Tel. +41 61 703 00 75 (J. Morel).

Kursbeschreibung: Die Entwicklung der „Geisteswissenschaft“ Rudolf Steiners (Anthroposophie) lässt sich grob in drei Phasen einteilen. Die „theosophische“ und die „anthroposophische“ Phase haben dabei die erste, „philosophische“ zur unabdingbaren Voraussetzung: Im schriftlichen Frühwerk Rudolf Steiners werden um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert in der Auseinandersetzung mit der Geschichte der Philosophie und der zeitgenössischen Naturwissenschaft die methodischen und philosophischen Grundlagen der Anthroposophie entwickelt. Ungeachtet ihrer späteren Metamorphosen bleiben diese fundamentalen Texte und Gedanken auch für Rudolf Steiners späteres Werk entscheidend. Jede ernstzunehmende Auseinandersetzung mit der Anthroposophie setzt ihre Kenntnis daher voraus. Seiner „Philosophie der Freiheit“, die als Schlussstein des Frühwerks auch den Übergang zur Anthroposophie – und deren Konzentrat – bildet, mass Rudolf Steiner selbst bis zum Ende seines Lebens entscheidende Bedeutung zu.

 

Dieser Kurs schliesst an den vorangehenden zur Philosophiegeschichte an, er kann aber selbstverständlich auch ganz unabhängig von diesem besucht werden. Er verfolgt die Entstehung der Anthroposophie im Denken ihres Begründers in zwei Durchgängen: in einer textbasierten, chronologischen Betrachtung der Grundwerke (1., 2. Semester) und in einer thematisch-typologischen Zusammenschau (3., 4. Semester).



 


<- Zurück zu: Aktuell  


Zeichnung: Jsgard Peter